Der Tempel der tausend Spiegel

 

Ein Hund hatte von dem Tempel der tausend Spiegel gehört.
Er wusste nicht, was Spiegel sind, aber er wollte den Tempel sehr gerne besuchen.
Nach einer langen Reise kam er dort an und lief die Stufen hinauf. Als er durch die Eingangstür getreten war, blickten ihn aus tausend Spiegeln tausend Hunde an. Er freute sich und wedelte mit dem Schwanz. Da freuten sich auch in den Spiegeln tausend Hunde und wedelten mit dem Schwanz.
Er verliess den Tempel in dem Bewusstsein: Die Welt ist voll mit freundlichen Hunden. Von da an ging er jeden Tag in den Tempel der tausend Spiegel.
Am Nachmittag kam ein anderer Hund in den Tempel.
Als er durch die Eingangstür getreten war, blickten ihn aus tausend Spiegeln tausend Hunde an.
Da zeigte er vor Angst seine Zähne und knurrte. Und aus den Spiegeln knurrten tausend Hunde zähnefletschend zurück. Der Hund zog den Schwanz ein und eilte in dem Bewusstsein davon: Die Welt ist voll mit bösen Hunden. Nie wieder wollte er in den Tempel der tausend Spiegel gehen.
Der Tempel der tausend Spiegel ist die Welt. Wer egoistisch und streitsüchtig ist, der erlebt auch Egoismus und Streit in der Welt. Wer sich aber fröhlich und freundlich umsieht, der findet auch freundliche Gefährten.